Virtual Production – Unbekanntes planbar machen

Mit dem digitalen Zwilling Ihrer SMT-Fertigung simulieren Sie zuverlässig Produktion und Prozess

Die Beherrschung von NPI-Prozesse ist auch in der Smart SMT Factory ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Deshalb werden heute über moderne Tools und Simulationen neue Produkte zunächst virtuell gefertigt – offline am digitalen Zwilling Ihrer SMT-Linien, ohne Tests und Unterbrechungen an den produktiven Linien. Lange bevor das erste Board in die Linie fährt, lassen sich so zuverlässig Prozess- und Programmparameter definieren, Bauteile erlernen, Rüst- und Materiallisten erstellen, Durchlaufzeiten exakt kalkulieren und Produktionsprozesse optimieren.

Kommen die neuen Produkte nach der Optimierung in der Virtual Production schließlich auf die reale Linie, laufen die Maschinen und Prozesse sofort ähnlich zuverlässig und produktiv wie bei einem gut eingefahrenen, lang bekannten Produkt.

Virtual Production schafft Sicherheit, reduziert die Anzahl an unproduktiven Nebentätigkeiten an der Linie drastisch, verbessert First Yields und maximiert die Auslastung der Linien.

Indikatoren für Schwächen im Bereich Virtual Production

  • Produktneueinführungen erzeugen Hektik sowie hohe Zeit-, Kosten und Arbeitsaufwände auf dem Shopfloor
  • Niedrige oder nur durchschnittliche First Yield Raten
  • Große Abweichungen von Soll- und Ist-Durchlaufzeiten
  • Linienstillstände und Produktivitätsschwankungen
  • Klassisches Einfahren mit häufigem Nachjustieren von Parametern und Programmen erforderlich
  • Design- und Programmschwächen werden erst nach dem Start der Fertigung entdeckt

KPI-Verbesserungen bei anderen Kunden

70%

Reduzierung von Design- und Optimierungskosten

60%

Reduzierung von Rüstzeiten

20%

Reduzierung von Materialkosten

Virtual Production beim Elektronikfertiger RENA (Niederlande)

RENA Electronica B.V. ist ein Kompetenzzentrum für kundenspezifische LED-Lichtlösungen und entwickelt bzw. fertigt zudem hochwertige Steuergeräte und Industrieelektronik. In der High-Mix-Low-Volume-Elektronikfertigung im 3-Schichtbetrieb werden pro Tag neben durchschnittlich 10 Rüstwechseln bis zu 10 Prototypen- und Neuproduktfertigungen (NPI) angestoßen. Um diese reibungsarm und ohne Linienstillstände durchzuführen, setzt RENA auf Virtual Production. Gemeinsam mit ASM optimierte das RENA Team die NPI-Prozesse und führte moderne Simulationstools ein.

Die wichtigsten Produkte/Lösungen

ASM DFM HealthCheck

Ist das Schablonendesign und -material in einem Zustand, um prozesssicher drucken und bestücken zu können? Mit ASM ProcessExpert und der Funktion ASM DFM HealthCheck lässt sich das frühzeitig prüfen – ohne Schablone, nur auf Basis der Gerber-Daten der Schablone.

Weiterlesen 

SIPLACE Pro

Unser Programmiersystem SIPLACE Pro führt Sie sicher durch Produktneueinführungen: Bestückprogramme lassen sich mit Virtual Product Build offline und zuverlässig erstellen. Anschließend visualisieren und prüfen Sie diese Schritt für Schritt und bis ins Detail über eine Bestücksimulation.

Weiterlesen 

ASM Printer Programming

Unsere Software für die zentrale Erstellung und Speicherung von Druckprogrammen. Offline und unabhängig vom einzelnen Drucker werden Druckprogramme erstellt, geprüft und optimiert.

Weiterlesen 

Weitere Produkte

Ergänzen Sie weitere smarte ASM Hard- und Softwarelösungen sowie Services für eine lückenkose Abbildung und durchgängige Unterstützung Ihrer Planungsprozesse. So optimieren Sie den Workflow Virtual Production in Ihrer Elektronikfertigung.

Deutsch